Lëtzebuerger Beienziichter

Clervaux

Zu den Kantonalvereinen

Cliärrwer Beieveräin – 1884

Aus dem am 7. Dezember 1884 in Ulflingen gründeten Kantonalimkerverein ist in unserer veränderten Zeit ein Verein zur Förderung einer erfolgreichen Bienenhaltung geworden. Rund 90 Imkerinnen und Imker bilden einen aktiven Verein der im Ehrenamt seinen Mitgliedern zahlreiche Leistungen und gesellschaftlichen Zusammenhalt anbietet:

Seit 2003 stehen auf einem vereinseigenen Bienenstand Völker die zur Vermehrung von Königinnen und zur Ausbildung von Anfängern genutzt werden. Auch die erfahrenen Imker scheuen sich nicht an Weiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.

Damit dem Image des Imkers als Naturerhalter und  Förderer der Biodiversität Rechnung getragen wird, suchen wir die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Ämtern und Vereinen. Vor allem wird an einer sehr positiven und gewinnbringenden Kooperation mit der Landwirtschaft, Forstwirtschaft und der Politik gearbeitet. Im Rahmen des  Projektes „ Beie brauche Bloumen“ werden in sämtlichen Gemeinden des Kantons Clerf Blumenwiesen angelegt.

Im Rahmen der Initiative „ …een Imker an all Duarref“ bieten erfahrene Imker eine Patenimkerschaft an. Beim Einstieg in die Imkerei können Anfänger die Erfahrung älterer Kollegen erfolgreich nutzen und erhalten am Ende des ersten Lehrjahres ein Bienenvolk samt Beute geschenkt.

Der Verein informiert und berät seine Imker bei allen imkerlichen Belangen und Fragen aus dem fachlichen, bürokratischen und gesetzlichen Bereich.

Der Verein verfügt über ein Materiallager aus dem Honiggläser, Bienenfutter, Rähmchen und die gängigsten Beutenteile von namhaften Lieferanten zum Gestehungspreis abgegeben werden.

Zusammen mit der Initiative „ CNDS - Naturarbechten „ , ein Projekt aus dem sozialen Bereich,  werden seit etlichen Jahren Bienenvölker auf Flächen der Stiftung „Hëllef fir d’Natur“ aufgestellt.

Um den Imkern die Honigernte zu vereinfachen und den Mindestanforderungen der Lebensmittelhygiene zu genügen schaffen wir für das kommende Bienenjahr einen gemeinsamen Schleuderraum und einen klimatisierten Lagerraum. Hier kann die Honigernte unter optimalen Bedingungen aufbewahrt werden.

Seit 2008 besteht die Regionalmarke „ Ourdaller Hunneg“. Mit diesem Qualitätslabel werden unsere Honige zusammen mit den Produkten der BEO an die Lebensmittelgeschäfte ausgeliefert.

Wenn Sie uns nicht bei den Bienen finden, dann finden Sie uns an folgenden Adressen:

Homepage:            www.apis-clervaux.lu


Präsident:             Simon Claude ( info@apis-clervaux.lu) aus Boxhorn

Vize-Präsident:     Christian Schank aus Heinerscheid


Schriftführerin:     Collignon Sandy (info@apis-clervaux.lu) aus Lieler


Kassierer:             Christian Zouval aus Marnach


Mitgliederverwaltung:
Katrin de Bondt aus Merscheid
 
Design:                
Sandra Reiland aus Huldange
 
Gem.Schleuderraum:
Jempi Eilenbecker aus Kalborn
 
Beisitzende:        
Anja Kohl aus Reuler
Lothar Probst aus Breidfeld
Jungels Vic aus Brandenburg
 
Lehrbienenstand:
Simon Claude aus Boxhorn
Collignon Sandy aus Lieler
 

Kassenprüfer:
Jean Reiland aus Clervaux
Robert Henckes aus Troisvierges

Ehrenpräsident:  Nico REITZ, ESELBORN